Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am
Research Day am 26.1. und 27.1.2017 in Berlin!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Prof. Dr. Hermann Oppenheim gilt nicht nur als maßgeblicher Begründer der Neurologie als einer eigenständigen klinischen Disziplin, sondern hat sich insbesondere als klinischer Lehrer und pathophysiologischer Querdenker weit über die Grenzen Deutschlands hinweg einen Namen gemacht. Querdenken ist in der Wissenschaft ein ganz essentielles Attribut und so ist der nach ihm benannte Preis als Fingerzeig für die nachrückenden Jungwissenschaftler von außerordentlicher Bedeutung.

Der wahre Wert eines wissenschaftlichen Preises ergibt sich aber erst aus der Nachhaltigkeit und der Qualität der Einreichungen. Diese Feuertaufe hat der Oppenheim-Preis mit Bravur überstanden. Zum nunmehr 7. Mal wurde er ausgelobt. Zudem ist die Qualität wie auch die Zahl der jährlich eingereichten Projekte außerordentlich beeindruckend. Weiterhin unterstreichen die Ergebnisse der ersten geförderten Projekte auch die Weitsicht des Kuratoriums, die richtigen und zielführenden Projekte gefördert zu haben. Nach sieben erfolgreichen Jahren bedanken wir uns herzlich für die geleistete Arbeit und hervorragende Zusammenarbeit beim bisherigen Kuratorium unter der Leitung von Prof. Dr. Hartung.

DR Nach wie vor wendet sich der Oppenheim-Förderpreis für Multiple Sklerose primär an junge Nachwuchswissenschaftler und fördert sowohl Projekte aus der Grundlagenforschung als auch aus der anwendungsbezogenen klinischen Forschung, der Therapieoptimierung und der Versorgungsforschung.

Für die weitere Etablierung und den weiteren Ausbau des Oppenheim-Preises setze ich mich als Leiter der Medizin bei Novartis Pharma sehr gerne ein.

Prof. Dr. Lothar Färber
Medizinischer Direktor, Novartis Pharma GmbH